Vita

Martin Sörös,

geboren 1991 in Heidenheim, Pianist und Keyboarder, wurde von Kindesbeinen an durch sein Elternhaus musikalisch geprägt.

Von 2009 - 2011 war er Mitglied des Landesjugendjazzorchesters Baden-Württemberg. Mit diesem und anderen Ensembles tourte er als Schüler unter anderem durch Lettland, Belgien, Rumänien, Ecuador und Italien.

Nach dem Abitur am musischen Schillergymnasium in Heidenheim studierte er von Oktober 2010 bis Juli 2014 an der Hochschule für Musik Nürnberg und schloss seinen Bachelor of Music mit der Note „sehr gut“ ab. Unterrichtet wurde er dort von Prof. Martin Schrack, Prof. Klaus Graf und Prof. Steffen Schorn.

Von 2014-2017 absolvierte er seinen Master Studium an der HDMK Stuttgart und beendete dieses mit Note 1,0.

Mit dem Jan Prax Quartett spielte er 2013 auf den Leverkusener Jazztagen vor David Sanborn, Steve Gadd und Bob James. Im Januar 2014 wurde dieses Konzert in der WDR JazzLine im Fernsehen ausgestrahlt.

In dieser Besetzung gewann er im Frühling 2014 den Sparda Jazz Award 2014, Czech Jazz Contest 2014 , den 2. Preis beim 1. Hansjürg Hensler Wettbewerb, sowie den 3. Platz bei der New York Jazz Competition.

Ebenso gewann er die Yamaha Jazz Piano Wettbewerb (2016), den Solo-Improvisationswettbewerb des Lions Club Stuttgart-Schlossgarten(2014) sowie den 1.Preis (2013) und 3.Preis (2012) beim Bruno-Rother-Wettbewerb des Rotary Club Nürnberg-Fürth. 

Des Weiteren nahm er an zahlreichen Workshops bei Jim Snidero, Aaron Goldberg, Scott Robinson, Eric Alexander, Dick Oatts u.a. teil.

In Bezug auf sein musikalisches Schaffen existieren Radio-Mitschnitte vom Bayrischen Rundfunk sowie vom Deutschlandfunk.

Festivals :    Leverkusener Jazztage, Fränkischer Sommer, Jazztage Görlitz, Augsburger Jazzsommer, Rheingau Festival, Düsseldorfer Jazztage,

                    Jazzablanca Jazzfestival ( Casablanca), Internationale Jazztage Ilmenau, Klangfestival München

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martin Sörös